Crocodiles überragend bei LEM U15!

20.05.2017

Bei den Landesmeisterschaften der U15 präsentierte sich der Nachwuchs der Crocodiles Osnabrück sehr stark. Vier Titel, ein Mal Silber, drei Mal Bronze und zwei Mal Platz 5 sind ein super Ergebnis! Damit haben sich acht Sportler zur Norddeutschen Meisterschaft in drei Wochen qualifiziert.

Gold:
Razvan Gatej -40kg
Philip Drexler -43kg
Luca Ziehe -46kg
Finn-Luca Reddig -50kg

Silber:
Thore Meyer -37kg

Bronze:
Maximilian Schilke -34kg
Rayane Chenine -40kg
Lara-Joy Galuschka -48kg

Platz 5:
Johannes Mohr -37kg
Thorge Klöcker -43kg



         





Männer weiterhin an der Spitze der 2. Bundesliga!

20.05.2017

Auch nach dem zweiten Kampftag der 2. Bundesliga heisst der Tabellenführer Judo Crocodiles Osnabrück. Mit einem deutlichen 5:9 Sieg konnten die Hasestädter in Braunschweig gegen den BJC 2 wichtige Punkte einfahren. Erneut zeigte sich das Osnabrücker Eigengewächs Felix Stöckel als Punktegarant und steuerte genau wie auch Henrik Schreiber zwei Siege zum Endergebnis bei. Jeweils einmal siegreich waren Felix Edling, Sebastian Bockholt, Christian Dill, Yassin Grothaus und bei seiner Premiere für das Crocodiles-Team auch Tom Boneschansker. So kann es weitergehen wenn am nächsten Heimkampf am 1. Juli 2017 gegen den Godesberg JC geht.


Bundesliga Auftakt gelungen!

07.05.2017

Beim 1. Kampftag der 2. Bundesliga der Männer konnte sich das Team der Crocodiles Osnabrück gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen gut verkaufen. Mit einem 7:7 Unentschieden (Unterbewertung 67:52) setzen sich die Crocos vorerst sogar an die Tabellenspitze! Dem Publikum wurden dabei spannende Kämpfe auf Augenhöhe geboten, von denen sechs sogar erst in ​Golden Score Verlängerung entschieden wurden. Mit zwei spektakulären Würfen und damit zwei schönen Siegen war Felix Stöckel bester Kämpfer des Tages. Jeweils ein Mal siegreich waren Nils Becker, Felix Edling, Christian Dill, Henrik Schreiber und Michel Nijenhuis. Der nächste Kampftag führt die Osnabrücker am 20.5. nach Braunschweig wo hoffentlich zwei Punkte eingefahren werden.





Philip Drexler auch in Erfurt auf Goldkurs!

07.05.2017

Auch beim 2. Bundessichtungsturnier U16, dem Messe-Cup in Erfurt, konnte Philip Drexler nach seinem Erfolg in Duisburg souverän die Goldmedaille erkämpfen. Thore Meyer belegte einen hervorragenden 5. Platz!
Herzlichen Glückwunsch!





Großer Erfolg bei der Norddeutschen Meisterschaft

30.04.2017

Zweimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze erreichten die Kämpfer der Crocodiles Osnabrück im Ju-Jutsu. Philipp Keil und Valerie Emmich wurden in ihren Gewichtsklassen norddeutscher Meister. Silber erreichte Tobias Klein-Helmkamp. In der gleichen Klasse belegte Jonas Keil den hervorragenden dritten Platz.
In der Kategorie Newaza konnten die Krokodile eine Silbermedaille und eine Bronzemedaille erkämpfen.
Jonas Keil belegte den zweiten Platz und sein Bruder Philipp Keil wurde hervorragender Dritter.
Desweiteren haben sich die Helfer des TV Schledehausen und der Crocodiles Osnabrück bei der Durchführung und der Organisation unseres Heimturnieres eine Goldmedaille verdient! Die Abteilungsleitung möchte sich bei jedem Einzelnen recht herzlich bedanken!
Auf dem Foto sind auch die Kämpfer TSV Westerhausen-Föckinghausen zu sehen. Somit wird die große Gruppe von Ju-Jutsukas in und um Osnabrück vollständig, die dieses Turnier erst möglich gemacht haben. Die Leitung der Ju-Jutsu Abteilung der Crocodiles ist stolz auf die Ergebnisse und auf die Freundschaft, die uns alle verbindet.





Mit Bronze in Berlin EM-Norm erfüllt!

30.04.2017

Beim European Cadet Cup in Berlin erkämpfte sich Jana Gussenberg die Bronzemedaille der Klasse bis 48kg. Sie setzte sich gegen Nguyen/FRA, Varga/HUN und Henninger/NED durch. Im Halbfinale unterlag Jana wie schon vor drei Wochen im Finale des European Cup in Teplice der derzeitigen Weltranglistenersten Stojadinov/SRB knapp über die volle Kampfzeit. Im Duell um Bronze siegte Jana dann wieder souverän gegen Trappe aus Bayern. Mit Silber in Teplice und Bronze in Berlin erfüllt Jana die Nomierungskriterien des Deutschen Judobundes für die Europameisterschaften Anfang Juli in Kaunas und darf nun auf das begehrte EM-Ticket hoffen.


Gold beim Sparda-Cup in Duisburg!

09.04.2017

Beim Internationalen Sparda-Cup in Duisburg, Bundessichtungsturnier der U16, konnte Philip Drexler nach einem hervorragenden Turnier sehr souverän die Goldmedaille der Klasse bis 40kg gewinnen. Im Halbfinale besiegte er dabei Dauerrivalen Pit Schriever aus Hamburg nach nur 11 Sekunden mit einem sehenswerten Schulterwurf! Herzlichen Glückwunsch!


Silber in Teplice!

09.04.2017

Beim European Cadet Cup in Teplice/CZE konnte Jana Gussenberg in der Klasse bis 48kg wie bereits im Vorjahr als beste Deutsche des ersten Wettkampftages die Silbermedaille gewinnen. Sie setzte sich gegen Moiseeva/RUS, die amtierenden Deutsche Vizemeisterin Serra, Kopasz/HUN und im Halbfinale gegen die amtierende Deutsche Meisterin Ballhaus jeweils vorzeitig mit Ippon durch. Im Halbfinale gelang ihr dabei ein sehenswerter Wurf. Im Finale unterlag sie sehr knapp über die volle Kampfzeit gegen die Weltranglistenzweite Stojadinov/SRB. Das Turnier ist im Deutschen Judobund ein Qualifikationsturnier für die Europameisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!


Löwen-Cup in Langenhagen!

04.04.2017

Beim 1. Löwen-Cup, seines Zeichens Landessichtungsturnier in Niedersachsen, konnten die Crocodiles Osnabrück in der U12 den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung erringen. Nachdem am Samstag bereits Thore Meyer (-37kg) und Luca Ziehe (-46kg) Gold in der U15 gewinnen konnten, bestiegen am Sonntag in der U12 Lilian Bücker (-26kg), Thilo Meyer (-37kg) und Rayane Chenine (-40kg) das oberste Podest. Silber gewann Alexander Christov (-32kg) und Bronze ging an Leonie Ellinger (+44kg), Lea Marie Münder (-36kg), Leon Xijao Yang (-30kg), Mika Doll (-24kg) und Johannes Mohr (-37kg). Gianluca Dentice (-30kg), Vincent Bücker und Maximilian Schilke (beide U15 -34kg) erreichten zudem Platz 5.





Bundesranglistenturnier in Bottrop!

04.04.2017

Beim ersten Bundesranglistenturnier des Jahres der Männer und Frauen in Bottrop sicherte sich Miriam Garmatter (-63kg) bei ihrem Comeback nach längerer Wettkampfpause sehr souverän Gold in ihrer neuen Gewichtsklasse und auch Nils Becker (-60kg) wusste mit dem Gewinn der Silbermedaille zu überzeugen. Sarah Sachse (-57kg) und Felix Stöckel (-66kg) gewannen Bronze und damit ebenfalls wichtige Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2018. Einen guten 7. Platz erreichte Frederike Czichowski (-70kg) nach ihrem Auslandssemester. Ebenfalls Bronze sicherten sich unsere Bundesligakämpfer Fabian Karau (-90kg, Herford) und Marvin Medrow (-100kg, Georgsmarienhütte) die natürlich auch am Stützpunkt Osnabrück trainieren!


Silber in Prag!

06.03.2017

Lea Püschel von den Judo Crocodiles Osnabrück konnte bei den European Open der Frauen in Prag nach vier Siegen und einer Finalniederlage gegen Natascha Ausmaß aus den Niederlanden die Silbermedaille bis 70kg gewinnen! Betreut wurde sie dabei von Landestrainer Jürgen Füchtmeyer.


Deutsche Meisterschaften U18!

06.03.2017

Nicht ganz nach Plan liefen die Deutschen Meisterschaften der U18 in Herne für die Judo Crocodiles. Titelverteidigerin Jana Gussenberg belegte bis 48kg den Bronzerang und komplettiert damit nach Silber 2015 und Gold 2016 ihren Medaillensatz.
​ Nach einem verpatzten Auftaktkampf siegte Jana fünf Mal in Folge souverän und in unter insgesamt zwei Minuten Kampfzeit und sichert sich verdient den Podestplatz.

In der Klasse bis 66kg kommt Dominik Drexler nach vier Siegen und zwei Niederlagen auf einen ausbaufähigen 7. Platz. Die anderen Starter der Crocodiles konnten sich leider nicht platzieren. Dennoch beginnt für die U18 nun nach einem weiteren Trainingscamp in Zagreb/CRO nächste Woche nun die internationale Wettkampfsaison mit den internationalen Grossturnieren in Bremen und Bad Blankenburg zum Auftakt.


Crocodiles Cup 2017 Erfolg auf ganzer Linie!

06.02.2017

Die Zahlen und Fakten des diesjährigen internationalen Crocodiles Cup für Jungen und Mädchen unter 12 und unter 15 Jahren sind beeindruckend. 760 Meldungen aus 143 Vereinen aus 8 Nationen sind beim Orga-Team der Crocodiles im Vorfeld eingegangen. Das zuvor gesetzte Limit von 600 Startern wurde herauf gesetzt, so dass am Samstag letztlich 645 Judoka aus 15 Bundesländern, Korea, Russland, Chile, Frankreich, Luxemburg, Litauen und den Niederlanden auf die Matte gegangen sind, um um die begehrten Medaillen und Sieger-T-Shirts zu kämpfen. Leider konnten die Crocodiles nicht alle Meldungen entgegen nehmen und musste einige Absagen erteilen, freuen sich aber dennoch über das große Interesse an Niedersachsens größtem Judo-Event, dass sich mit der diesjährigen Auflage nun eindeutig zum stärksten Judoturnier dieser Altersklasse in Deutschland etabliert hat.
Besonders stolz waren die Crocodiles erneut über den reibungslosen Ablauf. Die Kämpfe starteten trotz der hohen Teilnehmerzahl pünktlich um 9 Uhr und waren noch vor 18 Uhr beendet. Auch die Notärzte Tim Beckmeier und Philipp Becker zogen eine positive Bilanz und waren weit seltener im Einsatz als in den Vorjahren: „Eine richtig ernsthafte Verletzung gab es in diesem Jahr nicht!“
Von vielen Vereinen wurde außerdem die hervorragende Organisation, die gute Kampfrichterleistung und das neue IJF Regelwerk, das ohne die Jugend-Sonderregeln des Deutschen Judobundes angewendet wurde, in höchsten Tönen gelobt.

Auch sportlich zeigte sich Crocodiles-Chef und Trainer Teja Ahlmeyer zufrieden. Das Glanzstück des Tages vollführte für ihn Alex Ster, der sich in der sehr starken Gewichtsklasse bis 55kg einen hervorragenden 2. Platz sichern konnten. Nach drei sehr sehenswerten Siegen konnte er auch im Halbfinale den Münchner Henningen Bräuninger mit einem schönen Wurf bezwingen. Im Finale konnte Alex gegen den starken Koreaner Mingyu Kim lange gut mithalten, geriet dann jedoch in einen Festhaltegriff aus dem es kein Entkommen mehr gab.
Eine super Leistung zeigte auch Vorjahressieger Phillip Drexler in der Klasse bis 40kg. In seinem Auftaktkampf traf er auf den späteren Turniersieger Noel Schmidt aus Wiesbaden. Erst in der Golden-Score-Verlängerung nach unglaublichen fast 10 Minuten (reguläre Kampfzeit beträgt drei Minuten - Bei Gleichstand beginnt dann die Golden Score Verlängerung die bis zur ersten Wertung läuft und durchschnittlich nicht länger als ca. eine Minute dauert) gelang dem Wiesbadener die entscheidende kleine Wertung. Da beide danach noch vier Kämpfe gewinnen und mit Gold und Bronze dekoriert wurden, sprachen die Zuschauer danach auch vom „vorgezogenen Finale“. Dennoch ein sehr guter dritter Platz von Phillip. Ebenfalls Bronze erkämpften sich in der U12 Lilian Bücker bis 25kg, Lea-Marie Münder bis 40kg und Leonie Ellinger bis 48kg. Abgerundet wurde das gute Abschneiden von zwei sehr guten 5. Plätzen in jeweils starken Gewichtsklassen von Leon Mercurio bis 31kg und Leon Xijia Yang bis 28kg.

Am Sonntag fand dann noch das internationale Trainingscamp statt. Ca. 290 Judoka gingen hier ein zweites Mal auf die Matte um gemeinsam zu trainieren. In zwei harten Trainingseinheiten wurden zahlreiche Trainingskämpfe absolviert. Alle waren begeistert von der tollen Atmosphäre in der Sporthalle der Osnabrücker Domschule.

Einen besonderen Dank möchten die Crocodiles dem großartigen Helfer-Team aussprechen! Ohne den unermüdlichen Einsatz von ca. 60 Helfern wäre diese Mammut-Veranstaltung nicht möglich. Ein großer Dank geht außerdem an unsere Unterstützer von der Sparkasse Osnabrück, dem Advena Hotel Hohenzollern, dem Städtepartnerschaftsbüro Osnabrück, Sportartikel Wusthoff und dem Bistum Osnabrück für die zur Verfügungstellung der Sporthalle.

Die kompletten Ergebnisse und in Kürze auch eine Fotogalerie sind hier unter dem Menüpunkt "Crocodiles Cup" zu finden.


Jahresauftakt geglückt!

18.01.2017

Wie in jedem Jahr hat die Wettkampfsaison der Judo Crocodiles zum Jahresauftakt mit den Dutch Open Espoir in Eindhoven begonnen. Beim Grossturnier des niederländischen Judoverbandes waren 1900 Kämpfer aus unzähligen Nationen am Start.

Während sich die Junioren und Männer und Frauen der Crocodiles im internationalen Trainingscamp in Mittersill/AUT auf die anstehenden Wettkampfhöhepunkte vorbereitet haben, sammelte die U15 und U18 wichtige Erfahrungen in Eindhoven.
Herausragend präsentierte sich Philip Drexler, der in der U15 bis 38kg an seine jüngsten Erfolge in Frankreich und Polen anknüpfen und nach sieben Duellen in der mit 50 Teilnehmern sehr starken Gewichtsklasse die Bronzemedaille erkämpfen konnte. Er verlor lediglich einen Kampf durch eine fragwürdige Bestrafung und zeigte sich ansonsten bestens aufgelegt.
Falk Biedermann startete in der U18 erstmals in der neuen Gewichtsklasse bis 60kg und konnte nach vier Siegen und zwei Niederlagen Platz 7 verbuchen. Ebenfalls vier Kämpfe für sich entscheiden konnte Dominik Drexler bis 66kg und belegte nach zwei Niederlagen Rang 9 in der mit 87 Teilnehmern größten Gewichtsklasse.


2016 >
2015 >
2014 >
2013 >
2012 >