2x Gold bei Deutscher Pokalmeisterschaft

03.12.2015

Martin Matijass und Felix Edling konnten bei den Deutschen Pokalmeisterschaften der Männer und Frauen im hessischen Künzell jeweils den Titel in ihrer Gewichtsklasse erkämpfen. In der Kategorie der Männer unter 60Kg stand Felix Edling nach einem beeindruckenden Turnier und sehr guten Kämpfen in einem starken Teilnehmerfeld am Ende zu Recht auf dem obersten Podiumsplatz. Und auch Martin Matijass zeigte sich im 81Kg-Limit souverän. Der Geheimfavorit überzeugte nach über einjähriger Verletzungspause mit schönem Judo und tollen Würfen.
Auf siebte Plätze kämpften sich Felix Stöckel bis 66Kg, Esther Ulbricht bis 63Kg und Martina Fritsch bis 70Kg vor.

Das Foto zeigt Martin Matijass (weiß) gegen Halbfinalgegner Felix Kurz.





Steffen Kleemann wird Norddeutscher Meister!

29.11.2015

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der U15 in Bremen gewinnt Steffen Kleemann in der Klasse bis 50kg nach drei vorzeitigen Siegen und einem spektakulären Ippon im Finale die Goldmedaille, nachdem er zuvor schon bei den Landesmeisterschaften als Titelträger überzeugen konnte.
Die Geschwister Luca und Pia Ziehe gewannen jeweils Bronze bis 34kg und 48kg.





Crocodiles Regional, National und International in Top-Form!

14.11.2015

Gleich auf drei hochrangigen Wettkämpfen vertraten die Crocodiles Osnabrück am heutigen Samstag ihre Vereinsfarben, und das mit Bravour!

Allen voran überzeugte Lea Püschel mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den U23 Europameisterschaften in Bratislava. Vorzeitige Siege gegen Valeria Ferrari aus Italien und Andjela Dzakovic aus Montenegro führten Lea in das Halbfinale, in dem sie nur denkbar knapp mit einem Shido unterlag. Im kleinen Finale zeigte sie ihre derzeitige Stärke und setzte sich gegen die Litauerin Renalda Gedutyte durch und fügte der EM-U20-Bronzemedaille von 2013 nun noch eine weitere hinzu.

Gleich drei Medaillen fuhren die Crocodiles beim wohl wichtigsten Bundessichtungsturnier der Männer und Frauen U20 in Mannheim ein. Frederike Czichowski lieferte in der Klasse bis 70Kg eine überzeugende Vorstellung ab und kämpfte sich souverän ins Finale vor, wo sie in Führung liegend nach einer Unachtsamkeit noch gegen Sarah Kesmen aus Witten unterlag. Diese hatte zuvor im Halbfinale bereits Greta Bolte in die Schranken gewiesen, die sich bei drei Siegen und einer Niederlage jedoch über Bronze freuen konnte. Als jüngster Jahrgang strahlte zu Recht auch Sarah Sachse mit der Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 52Kg. Sie besiegte zum Auftakt die Zweitplatzierte der diesjährigen europäischen olympischen Jugendspiele Herrmann, unterlag dann jedoch der drei Jahre älteren späteren Turniersiegerin Diana Süss. Zwei weitere Siege in der Trostrunde brachten sie in das Duell um Bronze, wo sie die ebenfalls drei Jahre ältere Maike Riehl mit Armhebel besiegen konnte.

Christian Dill kam in der Klasse bis 73Kg nach teils sehenswerten Würfen auf einen achtbaren 7. Platz.

Bei den Landesmeisterschaften der U15 konnten sich alle fünf Starter der Crocodiles für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren. Als frisch gebackene Landesmeister strahlten Steffen Kleemann in der Klasse bis 50Kg und in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse auch Luca Ziehe bis 34Kg. Ebenfalls mit Gold dekoriert wurde seine Schwester Pia Ziehe in der Klasse bis 48Kg. Das Ticket für die "Norddeutsche" konnten mit dem Gewinn der Bronzemedaille auch Dimitri Smyatkin bis 55kg und Theodor Rupp über 66Kg lösen.

Ein hervorragendes Ergebnis eines ereignisreichen Kampftages. Herzlichen Glückwunsch!





Crocodiles Osnabrück überragend bei den Landesmeisterschaften der Männer und Frauen!

08.11.2015

Gleich drei Pokale konnten die Judo Crocodiles Osnabrück bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen für die beste Teamleistung gewinnen. Nach dem Gewinn der Mannschaftswertung der Männer und der Frauen ging auch der Pokal für den Gesamtsieg nach Osnabrück als bester Verein Niedersachsens.

Hervorragend in Szene setzen und ungefährdet den Titel gewinnen konnten: Henrik Schreiber (-81kg), Felix Edling (-60kg), Sarah Hapke (-52kg), Frederike Czichowski (-70kg) und Clarissa Taube (+78kg). Silber ging an Leonard Käufler (-66kg), Esther Ulbricht (-63kg) und Greta Bolte (-70kg). Auf den Bronzerang kamen Felix Stöckel (-66kg), Sebastian Bockholt (-73kg), Julia Röwer (-57kg) und Martina Fritsch (-70kg). Christian Dill (-73kg) erreichte Platz 5.





Lea Püschel für EM U23 nominiert!

02.11.2015

Nachdem Lea Püschel vor zwei Wochen bereits die Silbermedaille beim European Cup in Dubrovnik gewinnen konnte, sicherte sie sich auch am vergangenen Wochenende beim European Cup in Malaga die Bronzemedaille.
Nach einem bislang sehr erfolgreichen Jahr freut sie sich nun über die Nominierung zur Europameisterschaft der U23, die vom 12.-16.11.15 in Bratislava in der Slowakei ausgetragen wird.


Silber in Dubrovnik!

19.10.2015

Lea Püschel von den Crocodiles Osnabrück gewinnt beim European Cup in Kroatien die Silbermedaille. Am zweiten Tag des Turniers kämpft sich die Sportlerin in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm souverän in das Finale vor und unterliegt dort der EM- und WM-Starterin Barbara Matic aus Kroatien nur knapp mit einem kleinen Wertungspunkt. Damit konnte Lea nochmals ihre Ausgangsposition für die Nominierung zu den U23-Europameisterschaften verbessern. Herzlichen Glückwunsch.


Croco-Nachwuchs rockt die Bezirksmeisterschaft U10 und U12 und U15

12.10.2015

Bei der Bezirksmeisterschaft der Jungen und Mädchen U10 und U12 in Hagen und für die U15 in Wietmarschen konnten die Nachwuchstalente der Crocodiles Osnabrück voll auftrumpfen und deutlich das Wettkampfgeschehen dominieren. Die Nachwuchskämpfer überzeugten durch tolle Techniken und viel Kampfgeist.
Frisch gebackene Bezirksmeister wurden: Lilian Bücker, Karim Chenine, Rayane Chenine, Johannes Mohr, Leon Grimm, Thilo Meyer (alle U10), Vincent Bücker, Maximilian Schielke, Finn-Luca Reddig und Niklas Wolf (alle U12), sowie Luca Ziehe, Pia Ziehe, Steffen Kleemann und Dimitri Smyatkin (alle U15).
Silber ging an: Leon Xijiao Yang, Leonard Giabbiconi, Stavros Konstantakes (alle U10), Thorge Klöcker, Jonas Kulgemeyer, Lara-Joy Galuschka (alle U12) und Theodor Rupp (U15).
Bronze gewann Lea Marie Münder (U10) und Germann Maul (U15).


    





Clarissa Taube gewinnt Bundesranglistenturnier!

04.10.2015

Beim dritten und letzten Bundesranglistenturnier des Jahres in Speyer in der Pfalz konnte Clarissa Taube nach 6 Kämpfen die Goldmedaille in der Klasse über 78Kg gewinnen. Damit meldet sie sich nach Ihrer Babypause auf nationaler Ebene zurück und schafft bei ihrem ersten Turnier direkt die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2016.
Hannes Freund (81Kg) verliert denkbar knapp den Kampf um die Bronzemedaille und wird unglücklicher 5. Sarah Hapke (52Kg), Felix Stöckel (66Kg) und Sebastian Bockholt (73Kg) belegen 7. Plätze.


Bundessichtung U17 in Bamberg und Bremen

27.09.2015

Gleich drei Mal Gold räumten die Crocodiles bei den beiden Bundessichtungsturnieren in Bremen und Bamberg ab.
Beim Roland-Pokal in Bremen freuten sich Lennart Slamberger (-46Kg) und Jana Gussenberg (-48Kg) über Gold, während Sarah Sachse (-57Kg) auf den Bronzerang kam und Yara Slamberger (-52Kg) 7. wurde.
In Bamberg wurde Falk Biedermann (-50Kg) Turniersieger.
Sowohl Falk als auch Jana verwiesen dabei mit vorzeitigen Siegen die amtierenden Deutschen U18-Meister auf den zweiten Rang.


Sichtungsturniere in Mühlheim und Garbsen

20.09.2015

Mit zahlreichen Medaillen kehrten die Crocodiles von den Landessichtungsturnieren in Mühlheim (U14 und U17) und Garbsen (U13 und U15) zurück. In Mühlheim konnten Tamara Mayer (U14 -48Kg), Falk Biedermann (U17 -50Kg) und Lennart Slamberger (U17 -46Kg) jeweils die Goldmedaille erkämpfen. Yara Slamberger (U17 -52Kg) erreichte den Silberrang.

Beim Garbsener Teufelsturnier ging Gold an Theodor Rupp (U15 +66Kg), Pia Ziehe (U15 -48Kg), Luca Ziehe (U15 und U13 -34Kg) und Alex Ster (U13 -43Kg), Silber holte sich Thore Mayer (U13 -29Kg) und Bronze erkämpfte sich Steffen Kleemann (U15 -50kg).


ITC U21 in Berlin!

05.08.2015

Auch beim internationalen Trainingscamp der U21 im Anschluss an den hochkarätig besetzten European Junior Cup in Berlin war eine Delegation der Judo Crocodiles dabei um in harten Randorieinheiten mit Sportlern aus Korea, Brasilien, Russland, Frankreich und vielen weiteren Nationen zu trainieren.
Im Rahmen des Camps wurden auch die Nominierungen für die Jahreshöhepunkte der Junioren bekannt gegeben. Henrik Schreiber von den Crocodiles Osnabrück wurde in der Klasse bis 81 kg für die Weltmeisterschaften U21 in Abu Dhabi Ende Oktober nominiert. Zur Erinnerung weiteren Vorbereitung geht es für Ihn dann nächste Woche direkt weiter in ein zweiwöchiges Trainingslager in Russland.





Jungen U15 belegen Platz 2 bei Norddeutscher Mannschaftsmeisterschaft

29.06.2015

Die Jungen U15 der Judo Crocodiles Osnabrück belegen bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften im hamburgischen Norderstedt Platz 2 und liefern eine überzeugende Team-Leistung ab. Dabei konnte Trainer Teja Ahlmeyer nur 7 der 8 Gewichtsklassen aus denen ein Team besteht besetzen, so dass die Crocos in jeder Partie schon einen Zähler Rückstand aufholen mussten. Die Norddeutsche Meisterschaft ist die höchste offizielle Wettkampf- bzw. Meisterschaftsebene dieser Altersklasse. Zum Auftakt gelang den Crocos ein 5:3 Erfolg über das Team aus Bremen. Eine 5:3 Niederlage gegen das favorisierte Team von TH Eilbeck/Hamburg bedeutete für die Hasestädter die Halbfinalauseinandersetzung mit dem Team aus Hildesheim, gegen die die Crocodiles im Finale der Landesmannschaftsmeisterschaft denkbar knapp verloren hatten. Doch die Revanche gelang und die Hildesheimer wurden mit einem deutlichen 5:2 auf den Bronzerang verwiesen. Im Finale musste das Team der Crocodiles erneut gegen das Team aus Eilbeck antreten, die sich im anderen Halbfinale gegen Budokan Lübeck knapp durchgesetzt hatten. Erneut waren die Hamburger nicht zu stoppen und das Finale ging mit 6:2 verloren. Trainer Teja Ahlemyer zeigte sich jedoch sichtlich zufrieden und bescheinigte seiner Mannschaft eine tolle Leistung: "Das Finale war viel knapper als es sich auf dem Papier liest, trotz des 6:2 waren die Kämpfe sehr knapp und unglücklich und mit einem Funken mehr Glück hätte es auch andersherum ausgehen können!" Besonders hervorgetan haben sich Dominik Drexler der alle 4 Begegnungen eindrucksvoll für sich entscheiden konnte und auch Youngster Alex Ster zeigte eine beeindruckende kämpferische Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

Auf dem Bild von links nach rechts: Philip Drexler, Dimitri Smyatkin, Steffen Kleemann, Alex Ster, Theodor Rupp, Dominik Drexler, Luca Ziehe, Maurice Käufler





Wieder Bronze für Lea Püschel

23.06.2015

Nach ihrem Erfolg in Minsk konnte Lea Püschel nun auch bei den European Open in Celje/SLO die Bronzemedaille in der Klasse bis 70 Kg gewinnen. Nach Siegen über Ausma/NED und Maltseva/RUS unterlag Lea im Halbfinale gegen Odink/NED, konnte sich aber im Kampf um Bronze gegen Hofmann/POL durchsetzen und fährt nun mit der zweiten Medaille im Gepäck zur Universiade nach Südkorea.
Viel Erfolg!


Vereinsmeisterschaft der "Kleinen"

10.06.2015

Am Samstag den 6.6.2015 fanden die ersten Vereinsmeisterschaften unseres Judonachwuchses statt. Wir wollten besonders den Wettkampfneulingen die Chance bieten, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Dank der Hilfe von Nils Becker, Sarah Sachse, Christoph Glüsenkamp, Gerd Müller und Jörg Klöcker die sich als Kampfrichter zur Verfügung stellten, wurde das Turnier innerhalb von 2 Stunden durchgeführt.
Am Ende gab es Glücksbringerkrokodile für die Meister und Meisterinnen sowie süße Trostkrokodile für alle.

Im Folgenden die Ergebnisse unserer Besten:
-20 Kg 1. Lilian Bücker, -24 Kg 1. Leonard Giabbiconi, -27 Kg 1. Vincent Bücker,- 29 Kg 1. Sophie Lafleur, -30 Kg 1. Rayane Chenine, -34 Kg 1. Lara Joy Galuschka, +34 Kg 1. Finn Luca Reddig, der auch den Technikerpreis durch sein großes Technikrepertoire erkämpfte.





Lea Püschel gewinnt Bronze bei den European Open in Minsk!

07.06.2015

Nach einem Sieg gegen Brohlih aus Slowenien unterliegt sie im Poolfinale der Israelin Wildikan. In der Trostrunde setzt sie sich gegen Makhuka aus der Ukraine durch und schlägt sich im Kampf um die Bronzemedaille Moreira aus Angola. Herzlichen Glückwunsch!


U15-Teams der Crocodiles auf Platz Zwei und Drei!

07.06.2015

Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der U15 in Nordhorn konnten die Crocodiles Osnabrück gleich zwei mal Edelmetall einstreichen.
Die männliche U15 erzielte ein sehr gutes Ergebnis und wurde Vizemannschaftsmeister auf Landesebene. In der Vorrunde gelang den Crocodiles ein 6:2 Sieg gegen Holle und ein 5:3 Erfolg gegen das Team aus Hildesheim. Im Halbfinale konnten sich die Jungs erneut mit 6:2 gegen das Holler Team durchsetzen, die sich über die Trostrunde für das Halbfinale qualifiziert hatten. Gleiches gelang auch den Hildesheimern, die im anderen Halbfinale Nordhorn besiegen konnten und den Crocodiles im Finale erneut gegenüber standen. Leider ging das Finale mit 4:3 denkbar knapp zu Gunsten der Hildesheimer aus.
Die Mädchen belegten nach einer 6:1 Niederlage gegen Hildesheim, einer 5:2 Niederlage gegen Visbek und einem 4:3 Sieg gegen Nordhorn einen guten 3. Platz.
U15 männlich: Philip Drexler, Luca Ziehe, Alex Ster, Steffen Kleemann, Maurice Käufler, Dimitri Smyatkin, Domenik Drexler und Theodor Rupp.
U15 weiblich: Freia Köster, Pia Wiechmann, Henriette Gatter, Vivien Kuck, Pia Ziehe, Angelina Tran, Johanna Hillig und Neele Vocke.






Gold und Bronze in Erfurt!

10.05.2015

Beim international sehr gut besetzten Thüringer Messe Cup in Erfurt, Bundessichtungsturnier U16 des Deutschen Judobundes, konnten sich gleich zwei Sportler der Judo Crocodiles unter den Augen ihrer Bundestrainer einen Platz auf dem Siegerpodest erkämpfen.
Nicht zu schlagen war dabei Tamara Mayer in der Klasse bis 44kg. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen siegte die 12jährige 5x eindrucksvoll und schlug auf ihrem Weg zur Goldmedaille unter anderem die DM-Dritte der U18 und zeigte eine hervorragenden Leistung.
In der Kategorie bis 50kg gewann Falk Biedermann nach insgesamt 6 Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger die Bronzemedaille und revanchierte sich dabei in der Trostrunde auch für seine DM-Niederlage und schlug den amtierenden Deutschen Vizemeister der U18 vorzeitig.
Noah Mayer startete in der Klasse bis 66kg mit zwei sehr schönen Ippons vielversprechend ins Turnier, musste sich dann aber zwei Mal geschlagen geben. Auch Steffen Kleemann unterlag bis 50kg nach einem Auftaktsieg zwei Mal.





Dankeschön Party in der Kletterhalle…

25.04.2015

Am 24.04.15 hat sich die 50-Mann starke TurnierHelfertruppe der Judo Crocodiles in der Osnabrücker Kletterhalle zu einem kleinen "Dankeschön-Event" getroffen. Nach einer "Einweisung und Trainingsstunde" durch das sympathische Team der Zenit-Kletterhalle, konnten sich Judoka, Eltern und Ehemalige an den Kletterwänden beim Bouldern austoben, neue Talente entdecken, zwischendurch mit leckerer Pizza stärken und einen tollen Abend genießen. Vielen Dank für den sehr sehr netten Abend!


    





    





Tamara Mayer wird erneut Westdeutsche Meisterin
Yara Slamberger gewinnt Silber

17.05.2015

Bei den Westdeutschen Meisterschaften der U15 schickten die Crocodiles in diesem Jahr nur zwei Pferdchen ins Rennen, die sich jedoch beide ins Finale vorkämpften.
In der Klasse bis 44 Kg gelang Tamara Mayer die Titelverteidigung. Nur eine Woche nach ihrem großartigen Sieg beim U16-Bundessichtungsturnier in Erfurt konnte sie sich auch hier ungefährdet durchsetzen und siegte 5x deutlich und freute sich zu Recht über den Titel.
Trainingskameradin Yara Slamberger verpasste die Titelverteidigung in der neuen Gewichtsklasse bis 52 Kg nur knapp. Bei ihrem zweiten Turnier in der neuen Kategorie siegte sie 4x und wurde erst im Finale knapp geschlagen.
Ihr Bruder Lennart konnte seinen Startplatz verletzungsbedingt nicht antreten und seinen Titel nach 2012, 2013 und 2014 demnach nicht verteidigen.
Eine hervorragende Leistung unserer beiden Nachwuchskämpferinnen.





Croco-Minis nicht zu stoppen!

20.04.2015

Mit drei Mannschaften gingen die Crocodiles Osnabrück bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaf​ten der Altersklasse U10 und U12 an den Start und konnten in der U10 Gold und Silber gewinnen und auch in der U12 souverän als Titelträger überzeugen.

In der U10 konnten die Crocodiles I zunächst mit 6:3 gegen Oldenburg, 6:0 gegen Meppen und im Halbfinale mit 4:2 gegen Emden gewinnen. Die Crocodiles II setzten sich im anderen Pool mit 5:1 gegen Visbek und 5:1 gegen Emden durch und siegten im Halbfinale erneut mit 4:2 gegen Visbek. Im anschließenden Crocodiles-Finale setzte sich die Crocodiles II ganz knapp mit 3:2 gegen die Crocodiles I durch. Eine tolle Leistung von allen Kindern, die schönes Judo zeigten.

In der Altersklasse U12 konnte eine Gewichtsklasse krankheitsbedingt leider nicht besetzt werden. Dennoch siegte das Team der Crocos mehr als souverän: 5:1 gegen Emden, 6:1 gegen Nordhorn II, 7:0 gegen Hollage im Halbfinale und im Finale mit 6:1 gegen Nordhorn I.

Top-Scorer des gestrigen Tages war dabei Rayane Chenine, der in beiden Altersklassen an den Start ging und in 9 Kämpfen 9 mal als Sieger von der Matte ging!!!


    





Gold und Bronze bei Bundessichtung U16

19.04.2015

Am gestrigen Samstag wurden die ersten großen und sehr stark besetzten Bundessichtungsturniere der U16 unter den Augen der zuständigen Bundestrainer ausgetragen.
Beim 17. Sparda-Cup in Duisburg für die männliche U16 konnte Lennart Slamberger seinen Turniersieg aus dem Vorjahr wiederholen und dieses Jahr nach 5 gewonnenen Kämpfen in der Gewichtsklasse bis 46 Kg sowohl sehr gute ausländische Konkurrenz sowie auch den amtierenden Deutschen Meister der U18 hinter sich lassen. Gegen diesen hatte sich Vereinskamerad Eike Scheibel in der gleichen Gewichtsklasse nur denkbar knapp geschlagen geben müssen und konnte sich trotz hervorragender Leistung nach 2 Siegen und 2 Niederlagen nicht vorne platzieren. Ebenfalls nicht in die Ränge schaffte es Steffen Kleemann, der trotz guter Form in der Klasse bis 50 Kg unter seinen Möglichkeiten blieb. In der gleichen Kategorie kam Falk Biedermann nach seinem Gewichtsklassenwechsel auf einen sehr guten 7. Platz nach 4 Siegen und 2 knappen Niederlagen.
Beim internationalen LemTec-Cup der Mädchen U16 in Bottrop trumpfte Tamara Mayer in der Klasse bis 44 Kg nach längerer Verletzungspause groß auf und sicherte sich die Bronzemedaille. In 6 Kämpfen konnte sie die Matte 5 mal als Siegerin verlassen und musste sich nur der amtierenden Deutschen Meisterin der U18 nach Strafen geschlagen geben.
In der ungewohnten Gewichtsklasse bis 52 Kg beendete Yara Slamberger das Turnier nach 3 Siegen und 2 Niederlagen mit Platz 7. Am zweiten Turniertag der Männer U16 in Duisburg erkämpft sich Noah Mayer in seiner neuen Gewichtsklasse bis 66 Kg nach 5 Siegen und 2 Niederlagen einen hervorragenden 5. Platz.


    





Fulminanter Auftakt in die internationale Wettkampfsaison!

22.03.2015

Nachdem die Nachwuchsathleten der Judo Crocodiles schon bei den nationalen Titelkämpfen überzeugen konnten, landete der Nachwuchs aus Osnabrück auch beim inoffiziellen Start der internationalen Turnierserie einen Paukenschlag. Zwar kein offizieller European Cup, dennoch gelten das International Masters Bremen für die Männer U18 und U21 und der Thüringen-Pokal in Bad Blankenburg für die Frauen U18 und U21 jeweils als eines der stärksten Turniere überhaupt und dienen für die Bundestrainer als Nominierungskriterium für EM und WM.

Beim Bremen Masters U21 konnte sich Henrik Schreiber in der Gewichtsklasse bis 81 Kg bestens in Szene setzen. Er gewann die Silbermedaille und setzte damit ein deutliches Ausrufezeichen in Richtung Europameisterschaft! Er besiegte zunächst FRA, CAN, FRA und KAZ bevor er im Halbfinale den erfahrenen Schneider aus AUT vorzeitig bezwang. Im Finale gegen Diesse aus FRA verlor Henrik nur knapp mit einer Bestrafung und freute sich zurecht über diese hervorragende Leistung.
Am Vortag konnte sich im Wettbewerb der U18 Falk Biedermann in der Gewichtsklasse bis 46 Kg die Bronzemedaille erkämpfen. 3x siegte er mit einer Würgetechnik gegen CZE, SUI und NED bevor er sich im Halbfinale gegen einen starken Franzosen und späteren Turniersieger geschlagen geben musste, dessen Landsmann er aber im Kampf um die Bronzemedaille souverän auf die Ränge verwies.

Im thüringischen Bad Blankenburg erkämpfte sich parallel dazu Trainingspartnerin Jana Gussenberg die Bronzemedaille der U18 bis 44 Kg. Nach zwei schnellen Siegen über SUI und NED scheiterte Jana an der Brasilianerin Silva. Im Bronzeduell gelang Jana die Revanche vom verloren gegangenen Finale der Deutschen Meisterschaft - Sie bezwang Mascha Ballhaus mit einem Festhaltegriff und schiebt sich damit im Rennen um die Nominierungen zu den internationalen Jahreshöhepunkten nach vorne. Herzlichen Glückwunsch!


Gold und Bronze bei Bundessichtung in Berlin!

16.03.2015

Beim Bundessichtungsturnier der männlichen und weiblichen Jugend U15 in Berlin konnte Yara Slamberger souverän die Goldmedaille gewinnen. Lennart Slamberger wurde mit Bronze dekoriert. Yara setzte sich in der Gewichtsklasse bis 48 Kg 5x vorzeitig durch und konnte alle Begegnungen sehr souverän mit Ippon gewinnen. Im Finale schlug sie die Crocodiles-Cup-Gewinnerin Angelina Seibert aus Potsdam. Lennart siegte in der Klasse bis 43 Kg 3x souverän bevor er im Halbfinale vom späteren Turniersieger Jari Samuel gestoppt wurde. Im Kampf um Bronze ließ er jedoch keinen Zweifel an seiner Klasse und siegte deutlich.
Steffen Kleemann kam in der Klasse bis 50 Kg auf Rang 5. Mit schönen und sehr sehenswerten Ippons kämpfte er sich ins Halbfinale vor, musste sich dann jedoch 2x geschlagen geben und mit Platz 5 begnügen. Ebenfalls Platz 5 erreichte Luca Ziehe in der Klasse bis 34 Kg. Beide wurden trotz der verpasste Medaille von Landestrainer Holger Scheele mit dem Kaderpferdchen ausgezeichnet.


    





Henrik Schreiber gewinnt Bronze bei DM U21

08.03.2015

Auch die Deutsche Meisterschaft der U21 verlassen die Crocodiles nicht ohne Medaille. Nach den Erfolgen bei der DM der Männer/Frauen und der U18, brachte jetzt auch Henrik Schreiber eine Bronzemedaille aus Frankfurt (Oder) von der Deutschen Meisterschaft U21 mit in die Hasestadt.
Henrik setzte sich in der Gewichtsklasse bis 81 Kg zunächst mit drei Ipponsiegen in Szene und schlug auf dem Weg ins Halbfinale unter Anderem den frisch gebackenenen Deutschen Meister der U18. Im Halbfinale gegen Titelverteidiger Tom Görlitz aus Berlin kam es zu einer wahren Griffkampfschlacht, die die Kampfrichter erst in der Golden-Score-Verlängerung mit einem fragwürdigen Shido zugunsten des Berliners beendeten. Görlitz konnte sich auch im anschließenden Finale erneut den Titel sichern. Im Kampf um Bronze ließ Henrik nichts anbrennen, dominierte stets gegen Gabriel Berg aus Leverkusen und sicherte sich mit Yuko-Vorteil den Bronzerang.
In der Gewichtsklasse bis 66 Kg startete Leonard Käufler mit einem Sieg ins Turnier, musste sich in Runde zwei jedoch wortwörtlich in der letzten Kampfsekunde geschlagen geben und eine kleine Wertung hinnehmen und schied danach aus. Auch Christian Dill unterlag in Runde eins mit einer kleinen Wertung gegen den späteren Drittplatzierten Kai Klein und schied damit ebenfalls vorzeitig aus.
Nach der verletzungsbedingten Absage von Frederike Czichowski ging Esther Ulbrichts als einzige weibliche Starterin der Crocodiles ins Rennen. Auch sie konnte zunächst einen Auftaktsieg verbuchen, scheiterte dann aber an der U18-Weltmeisterin und späteren Deutschen Vizemeisterin Bräuninger und konnte sich auch in der Trostrunde nicht durchsetzen. Am zweiten Wettkampftag konnte Felix Edling in der Gewichtsklasse bis 60 Kg nach 3 Siegen und 2 Niederlagen einen sehr guten 7. Platz belegen.





Gussenberg und Bolte sind Deutsche Vizemeister - Biedermann und Goedecke auf Bronzerang

02.03.2015

Jana Gussenberg (Foto - Im Finalkampf) und Greta Bolte erkämpfen sich mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung die Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaften U18 in Herne. Bei den Männern U18 erkämpften sich Lennart Goedecke und Falk Biedermann den Bronzerang.


Greta Bolte überzeugte in der Gewichtsklasse bis 63 Kg mit drei souveränen Siegen in der Hauptrunde. Im Halbfinale setzte sie sich daraufhin in einem hart umkämpften Duell mit Shido-Vorteil gegen Antonia Freytag durch. Im Finale musste Greta Tarah Stumpp den Vortritt lassen, freute sich aber zu Recht über diesen sensationellen Erfolg.
Als jüngster Jahrgang trumpfte Jana Gussenberg in der Gewichtsklasse bis 44 Kg auf. Sie siegte zunächst vorzeitig gegen die beiden späteren Drittplatzierten Schindler und Obergaßler und entschied auch das Halbfinale mit einem Armhebel souverän für sich. Im Finale traf Jana erneut auf Dauerrivalin Mascha Ballhaus. In einem spannenden Kampf hielt Jana bis 30 Sekunden vor Kampfende die Führung, musste dann jedoch die entscheidende Wertung hinnehmen und verlor über die volle Kampfzeit. Ein toller Einstand in der neuen Altersklasse.
Witzige Randnotiz: Im selben Judoanzug hatte ihr Vater Oliver Gussenberg sich bei der Weltmeisterschaft der Männer -60 Kg 2003 in Tokyo Platz 5 erkämpft.
Mit zwei Silbermedaillen sind die Crocodiles Osnabrück erneut erfolgreichster Verein in Niedersachsen.

In der stark besetzten Gewichtsklasse bis 60 Kg konnte Lennart Goedecke zunächst durch sehenswerte Würfe zwei Begegnungen vorzeitig gewinnen, bevor er vom späteren Titelträger gestoppt wurde. In der Trostrunde setzte er sich mit einem Armhebel souverän wie bereits im Finale der Westdeutschen Meisterschaft gegen Mike Trynczyk durch und schlug danach auch den amtierenden Westdeutschen Meister der U21 Peer Radtke deutlich. Im Kampf um Bronze kam es zu einem spannenden und vom Griffkampf betonten Duell mit dem unangenehm aufkämpfenden Mahammad Nagiev. Erst in der Golden Score Verlängerung gelang Lennart die entscheidende Wertung und damit der mehr als verdiente Podestplatz.
Falk Biedermann startete in der Klasse bis 46 Kg mit Siegen gegen Huber, Breitfeld und Wolf sehr souverän ins Turnier. Erst im Halbfinale musste Falk sich nach einer mehr als fragwürdigen und ungerechten Kampfrichterentscheidung gegen Murray Lee Stein geschlagen geben. Dieser unterlag im Finale dann dem Westdeutschen Vizemeister Alessio Murrone vorzeitig. Im Kampf um Bronze ließ Falk nichts anbrennen und siegte deutlich gegen Lucas Hayn.
In der gleichen Gewichtsklasse startete Vereinskamerad Eike Scheibel mit einem tollen Ippon ins Turnier, verkaufte sich dann jedoch zwei mal weit unter Wert und schied vorzeitig aus dem Wettbewerb aus.
In der Klasse bis 50 Kg belegte Jan-Niklas Woischnek Platz 7. Er konnte drei Siege für sich verbuchen, unterlag aber den beiden drittplatzierten Pröhl und Mühlegger.

Sehr erfreulich: Auch Mirko Buhr vom BW Hollage wird Deutscher Vizemeister. Mit Blitzsiegen gegen Peter, Arnold und den Deutschen Vizemeister des Vorjahres Pröhl zog Mirko in das Halbfinale der Gewichtsklasse bis 50 Kg ein. Als Überraschungshalbfinalist setzte er sich hier mit einer fantastischen Leistung gegen Daniel Vishnevskij durch und zog ins Finale ein. Hier musste er sich dem Deutschen Meister von 2014 Linus Zarse vorzeitig geschlagen geben.





Crocodiles lösen 13 Tickets zur Deutschen Meisterschaft U18 und U21

16.02.2015

An diesem Wochenende standen die Gruppenmeisterschaften der U18 und U21 als Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft auf dem Plan. Trainer Teja Ahlmeyer freute sich über 5x Gold, 3x Silber und 5x Bronze und damit insgesamt 13 Startplätze bei den nationalen Titelkämpfen.
Bei den Westdeutschen Meisterschaften der Männer U18 sicherten sich Lennart Goedecke (-60 Kg) und Falk Biedermann (-46 Kg) mehr als souverän den Titel in ihrer Gewichtsklasse. Bronze ging an Eike Scheibel (-46 Kg) und Jan-Niklas Woischnek (-50 Kg). Parallel dazu konnten sich alle drei U18-Frauen der Crocodiles bei den Norddeutschen Meisterschaften das begehrte Ticket sichern und einen komplettem Medaillensatz nach Osnabrück bringen. Greta Bolte (-63 Kg) siegte in Rekordzeit, Jana Gussenberg (-44 Kg) gewann Silber und Sarah Sachse (-57 Kg) freute sich über die Bronzemedaille.
Christian Dill (-66 kg) und Henrik Schreiber (-81 kg) gingen als Titelträger von den Norddeutschen Meisterschaften der U21 nach Hause, während Felix Edling (-60 Kg) und Frederike Czichowski (-70 Kg) die Silbermedaille gewannen. Leonard Käufler (-66 Kg) und Esther Ulbricht (-63 Kg) kamen auf den Bronzerang. Fünfte Plätze und damit leider nicht qualifiziert, belegten Felix Stöckel (-66 Kg) und Carlotta Osterheider (-63 Kg).
Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Teamleistung!


Lea Püschel kämpft beim Grand Prix in Düsseldorf

10.02.2015

Lea Püschel von den Judo Crocodiles Osnabrück wurde vom Bundestrainer zum Grand Prix in Düsseldorf nominiert. Nach Ihren jüngsten Bronzeerfolgen bei den Deutschen Meisterschaften und dem internationalen Turnier in Arlon/FRA ist dies ihr erster Einsatz bei einem offiziellen Olympiaqualifikationsturnier für Rio 2016. Sie startet am Samstag, den 21.2.15 in der Gewichtsklasse bis 70 Kg. Der Grand Prix in Düsseldorf gehört als erster Stopp der IJF World Series zu einem der stärksten Turniere weltweit und läutet die "heiße Phase" der Olympiaqualifikation ein mit einem Teilnehmerrekord von 644 Aktiven aus 81 Aktionen.


Bronze in Arlon

02.02.2015

Lea Püschel gewinnt nach Bronze bei der DM am vergangenen Wochenende nun auch Bronze beim internationalen Turnier in Arlon/FRA und schafft damit in einem starken Teilnehmerfeld auf Anhieb ihre erste internationale Medaille bei den Frauen -70 Kg. Herzlichen Glückwunsch!


Gold, Silber und Bronze bei den Landesmeisterschaften der U18 und U21

25.01.2015

Hoch im Norden in Drochtersen wurden in diesem Jahr die Landesmeisterschaften der U18 und U21 ausgetragen. Bei dieser wichtigen Etappe der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sicherten sich zahlreiche Sportler das Ticket zur Norddeutschen Meisterschaft die quasi "vor der Haustür" im benachbarten Hollage ausgetragen wird. Über den Titelgewinn freuten sich Jana Gussenberg (U18 bis 44 Kg), Greta Bolte (U18 bis 63 Kg), Felix Edling (U21 bis 60 Kg) und Leonard Käufler (U21 bis 66Kg). Mit Silber wurde Felix Stöckel ((U21 bis 66 Kg) dekoriert und die Bronzemedaille ging an Sarah Sachse (U18 bis 57 Kg), Esther Ulbricht und Carlotta Osterheider (beide U21 bis 63 Kg).


2x Bronze bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Bonn!

25.01.2015

Zwei Bronzemedaillen und drei 5. Plätze waren die Ausbeute der Judo Crocodiles Osnabrück bei den diesjährigen nationalen Titelkämpfen der Männer und Frauen in Bonn. Lea Püschel siegte in der Gewichtsklasse bis 70 Kg zunächst gegen Schauseil/THÜRINGEN und Hehl/HESSEN und unterlag dann jedoch im Halbfinale gegen Anne Lisewski/BERLIN. Doch nach Platz 5 im Vorjahr wollte sich die Junioren-WM-Starterin in diesem Jahr unbedingt den Podestplatz sichern und siegte im Kampf um Bronze knapp gegen Jenny Werner aus Brandenburg, gegen die Vereinskameradin Frederike Czichowski leider bereits in Runde 1 ausgeschieden war.
In der Gewichtsklasse bis 81 Kg konnte sich Yassin Grothaus nach 2008 erneut die Bronzemedaille erkämpfen. Er unterlag zwar im Auftaktkampf gegen den ebenfalls Drittplatzierten Benjamin Münnich/NRW, konnte aber in der Trostrunde Siege gegen Ebert/WÜRTTEMBERG und Cavelius/BAYERN verbuchen. Im anschließenden Kampf um Bronze setzte er sich gegen Stefan Oldenburg aus NRW mit einer taktisch cleveren Leistung durch. Gegen den hatte in Runde zwei bereits Henrik Schreiber knapp mit einer Strafe in der Golden-Score-Verlängerung verloren. Henrik besiegte dann jedoch den amtierenden Deutschen U21-Meister Görlitz/BERLIN und auch Larasser/BAYERN, bevor er im Bronzeduell ebenfalls von Benjamin Münnich gestoppt wurde und letztlich einen hervorragenden 5. Platz belegte. Miriam Garmatter konnte in der Gewichtsklasse bis 57 Kg ihr "Bronze-Abo" leider nicht verlängern und musste sich in diesem Jahr ebenfalls mit dem 5. Platz begnügen. Siege über Herbstritt/BADEN und Kaiser/NRW hatten sie zwar ins Halbfinale katapultiert, hier musste sie sich aber gegen Johanna Müller/BERLIN geschlagen geben und konnte auch im Kampf um das begehrte Edelmetall gegen Theresa Stoll/BAYERN nicht auftrumpfen.
Ebenfalls Platz 5 gelang auch Sarah Hapke im 52 Kg-Limit. Sie siegte gegen Wilkes/NRW und unterlag dann gegen Ertl/BAYERN. In der Trostrunde zeigte sie dann eine spektakuläre Außensichel und zog erfolgreich in den Bronzekampf ein, wo sie Verena Thumm/BADEN leider nicht viel entgegen zu setzen hatte.
Ein schweres Los erwischten die übrigen Crocodiles-Starter gleich zum Auftakt: Der erst 17jährige Christian Dill (60 Kg) unterlag gegen Titelverteidiger Engelmaier/BAYERN, Axel Walter( 66 Kg) verlor gegen den Deutschen Juniorenmeister von 2013 Ehmig/HESSEN und auch Hannes Freund (81 Kg) konnte sich in der ersten Runde gegen den späteren Titelträger und früheren Juniorenweltmeister Wieczerzak/HESSEN erwartungsgemäß nicht durchsetzen. Alle drei verloren dann auch ihre Trostrundenbegegnungen.

Wir gratulieren zu diesen tollen Leistungen.


    





Kompletter Medaillensatz bei den Dutch Open!

12.01.2015

Von den diesjährigen Matsuru Dutch Open Espoir in Eindhoven/Niederlande konnten die Crocodiles vom Stützpunkt Osnabrück einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause bringen und damit das gute Vorjahresergebnis noch übertrumpfen. Die "Dutch Open" zählen zu den größten Jugendturnieren in ganz Europa mit einem starken ausländischen Teilnehmerfeld, das sich parallel auf 12 Kampfflächen misst.
Nach Gold 2013 und Bronze 2014 konnte Lennart Slamberger sich in diesem Jahr im Finale der Gewichtsklasse bis 42 kg der Jungs unter 15 Jahren für seine Vorjahresniederlage revanchieren und Jurrien Kugel aus den Niederlanden mit einer schönen Technik bezwingen. Nach 6 Siegen strahlte er vom höchsten Treppchen und war beim gesamten Turnier der einzige Teilnehmer der 6 Ippons für sich verbuchen konnte. Technisch vielseitig und gut aufgelegt deklassierte er die Konkurrenz. Und auch seine Zwillingsschwester Yara Slamberger kämpfte sich in eindrucksvoller Manier bis ins Finale der 48kg-Klasse der U15 vor. Nach 4 schnellen Siegen musste sie sich dort über die volle Kampfzeit mit Strafen gegen die starke Britin Molly Game geschlagen geben.
Als dritte im Bunde überzeugte Jana Gussenberg mit der Bronzemedaille. Im ersten Jahr der Altersklasse U18 konnte sie nun bereits die 4. Medaille in Folge gewinnen (U15: Silber 2012, Gold 2013, Silber 2014). Nach einem Auftaktsieg musste sie sich der amtierenden Europameisterin und späteren Siegerin Lois Petit aus Belgien beugen, konnte aber dann noch drei Siege und damit den dritten Platz verbuchen. Auf den undankbaren 5. Platz kam Tamara Mayer in der U15 bis 44 Kg. Nach drei hervorragenden Siegen ging sowohl das Halbfinale als auch der Kampf um Bronze verloren.


Judo Crocodiles beim internationalen Trainingscamp in Tonbridge/GBR

06.01.2015

Zum Jahresabschluss 2014 machten sich die Jungs der Crocodiles Osnabrück auf den Weg nach England ins Trainingslager. Nach der langen Anreise und der Überfahrt mit der Fähre hat die 9köpfige Delegation um Trainer Teja Ahlmeyer die ersten Trainingseinheiten hinter sich gebracht. Das Training wurde unter anderem von der britischen Judo-Legende Neill Adams geleitet. Unter den über 100 Teilnehmern waren auch Teams aus Japan, Russland, Australien und den USA mit Olympiasiegerin Kayla Harrison und 9 weitere europäische Nationen. 4 Tage verbrachten die Crocodiles auf der britischen Insel.

Die Stimmung in der renommierten schlossartigen Tonbridge School war sehr gut und auch beim kulturellen Ausflug in Englands brodelnde Metropole London kamen beim Sightseeing alle auf ihre Kosten - und auch Batman musste sich Judogriffe zeigen lassen :-P


    








Krokodile auf dem Glatteis

04.01.2015

Auf rutschigem Untergrund starteten die Judo Krokodile ins neue Jahr… 50 Judoka, Eltern und Geschwister vergnügten sich in der Osnabrücker Eishalle.